Ekoi
Triathlon Szene Österreich

Fink und Kallina siegen in Gerasdorf

Über 26 Grad zeigte das Thermometer der Wettkampfrichter IM Wasser. Über 30 Grad zeigte das Thermometer im Schatten am Land. Sowohl über die Olympische Distanz wie auch über die Sprintdistanz war daher beim Triathlon in Gerasdorf der Neoprenanzug verboten.

Über die Olympische Distanz feierte Mario Fink einen Start-Ziel Sieg. Als schnellster Schwimmer ging er auch in Führung liegend auf die abschließende 10 Kilometer Laufstrecke. Eine Laufstrecke, die kaum ein schattiges Plätzchen für die Athleten bot und somit Schauplatz einer wahren Hitzeschlacht war. Mit knapp über fünf Minuten Vorsprung siegte Fink vor Martin Leirer und Andreas Trimmel.

Bei den Damen feierte Jaqueline Kallina ebenfalls einen souveränen Start-Ziel Sieg. Mit der drittschnellsten Schwimmzeit aller Athleten legte sie den Grundstein für ihren Sieg. Auch auf dem Rad blieb sie als einzige Athletin unter der magischen 60 Minuten Schallmauer und siegte vor Ivett Nagy und Carolina Sandhofer.

Am Nachmittag gab es für Alexander Gräf seinen ersten Sieg bei einem Triathlonbewerb zu feiern. Und dieser fiel in eindrucksvoller Manier aus. Als schnellster Schwimmer und Radfahrer reichte ihm die neuntschnellste Laufzeit für seinen Premierensieg – ebenfalls einem Start-Ziel Sieg. Hinter Gräf kam Sebastian Aschenbrenner auf Rang zwei und David Pawlik auf Rang drei ins Ziel.

Sabrina Kuhrn siegte bei den Damen vor Andrea Steiner und Marisa Leitner

Schlagworte
Challenge Forte Village

Stefan Leitner

Stefan Leitner hat sich sein Leben lang dem Sport verschrieben - in aktiver wie in passiver Funktion. Als aktiver Age Group Triathlet konnte er sich mehrmals für den IRONMAN Hawaii qualifizieren und internationale Medaillen in seiner Altersklasse gewinnen. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Sport und Event Agentur Leitner.

Ähnliche Artikel

Close
X
X
X